Borussia Dortmund denkt wohl über Ungarn-Verteidiger nach

Der BVB hat bei der Suche nach einer Alternative für die Defensive offenbar einen Ungarn ins Auge gefasst. Während Youssoufa Moukoko aufgrund von Diskussionen über sein Alter sogar ans Karriereende dachte, könnte Bellinghams Bruder nach Dortmund folgen. News und Gerüchte zu den Schwarzgelben gibt es hier.

Hier findet Ihr weitere Nachrichten zum BVB.

BVB, Gerücht: Ungarn-Verteidiger Kandidat in Dortmund?

Der BVB ist in der Defensivzentrale verletzungsbedingt äußerst dünn aufgestellt, nach den Gerüchten um Merih Demiral von Juventus Turin wird nun eine weitere mögliche Verstärkung gehandelt. Laut dem türkischen Portal TGRT Haber Spor befasst sich die Borussia mit einer Verpflichtung von Attila Szalai von Fenerbahce.

Demnach habe Dortmund bereits ein Angebot in Höhe von zwölf Millionen Euro abgegeben, Fener soll jedoch 20 Millionen Euro für den 23-Jährigen fordern. Der Innenverteidiger stand beim Remis der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn bei der WM 90 Minuten auf dem Platz.

Mit Dan-Axel Zagadou fällt ein BVB-Verteidiger nach einer Knie-OP noch etwa zwei Monate aus, Neuzugang und Youngster Soumaila Coulibaly fehlt nach einem Kreuzbandriss ebenfalls noch eine Weile. Somit bleiben lediglich Mats Hummels, Manuel Akanji oder aushilfsweise Emre Can.

Während Lizenzspielleiter Sebastian Kehl zuletzt erklärte, die Entwicklung der Personalsituation abzuwarten und ein Transfer von Demiral nicht zu stemmen sei, sieht auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke weitere Verstärkungen für die Defensive nicht als notwendig an, solange kein “etatmäßiger Innenverteidiger” länger ausfällt.

BVB, News: Moukoko dachte ans Aufhören

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko hat in einem Interview mit der WAZ erklärt, dass der Druck auf seiner Person nicht spurlos an ihm vorbeigegangen ist. “Am Anfang haben mich die Berichte noch sehr belastet, vor allem, als über mein Alter diskutiert wurde. Ich wollte mir das nicht mehr antun. Ich wollte aufhören”, sagte Moukoko.

Mit der Zeit habe er sich daran gewöhnt, der frühere Junioren-Trainer Sebastian Geppert sei dabei eine große Hilfe gewesen. Moukoko vermisse es dennoch sehr, “rauszugehen und nicht erkannt zu werden, in Ruhe essen zu können. Ich mache das gerne. Aber es gibt Momente, da will man seine Ruhe haben.”

Nur wenige Tage nach seinem 16. Geburtstag debütierte Moukoko in der Bundesliga, bisher kam er auf 14 Partien und drei Tore. Sein Ziel unter dem neuen Trainer Marco Rose ist es, “mehr Spielminuten sammeln”. Die Endphase der Saison verpasste er aufgrund einer Bänderverletzung.

Ein weiteres Ziel des zweifachen U20-Nationalspielers ist der 17. Geburtstag am 20. November, denn: “Dann freue ich mich, wenn ich meinen Führerschein machen kann. Freiheit zu haben und unabhängig zu sein, ist mir wichtig.”

BVB, Gerücht: Bald ein zweiter Bellingham in Dortmund?

Jude Bellingham legte beim BVB nach seinem Wechsel von Birmingham City einen perfekten Start hin und etablierte sich trotz seiner damals erst 17 Jahre auf Anhieb in der ersten Mannschaft. Nun könnte auch sein Bruder zu den Schwarzgelben stoßen. Wie Sky berichtet, hat Dortmund den 15-jährigen Jobe auf dem Zettel.

Dieser wird ebenfalls in Birmingham ausgebildet und spielt momentan für die dortige U17. Die Anzeichen auf einen Wechsel würden sich den Berichten zufolge verdichten. Zuvor hatte bereits Jude klargestellt, wie sehr in eine Zusammenkunft freuen würde: “Das wäre mein absoluter Traum, aber es liegt an ihm.”

Zuvor hatte bereits BVB-Trainer Edin Terzic erklärt, dass er einen Wechsel befürworten würde: “Wir hätten da nichts gegen. Man muss nur sehen, ob es der richtige Schritt zur richtigen Zeit ist.”

BVB: Die kommenden Termine

DatumTermin
7. AugustDFB-Pokal, 1. Runde gegen SV Wehen Wiesbaden (20.45 Uhr/Wiesbaden)
14. AugustBundesliga, 1. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (18.30 Uhr/Dortmund)
17. AugustSupercup-Finale gegen den FC Bayern (20.30 Uhr)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *