Kevin Großkreutz wünscht sich Wiederaufstieg von Schalke 04

Ex-Borussia-Dortmund-Spieler Kevin Großkreutz hat sich einen baldigen Wiederaufstieg von Schalke 04 gewünscht, eine Spitze Richtung S04 konnte er sich dennoch nicht verkneifen. Außerdem: Der BVB feierte einen emotionalen Saisonabschluss. News und Gerüchte rund um Borussia Dortmund gibt es hier.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 22. Mai.

BVB, News: Kevin Großkreutz wünscht sich Wiederaufstieg von Schalke 04

Ex-Borussia-Dortmund-Spieler Kevin Großkreutz hat sich einen baldigen Wiederaufstieg von Schalke 04 gewünscht, eine Spitze Richtung S04 konnte er sich dennoch nicht verkneifen. “Eines gleich mal vorweg: Wir waren noch nie Freunde – wie jeder weiß. Schon deshalb kann ich gut verstehen, dass beim Abstieg der Blauen in der Fußball-Metropole Dortmund das eine oder andere Freuden-Bierchen gekippt worden ist”, eröffnete Großkreutz einen Gastbeitrag in der Bild am Sonntag.

Jedoch schrieb er auch: “Doch ich sag’ genauso ehrlich: Allzu lange sollten sie sich nicht in der 2. Liga einnisten. Sonst fehlt etwas in der Bundesliga. Die ist nämlich ohne das Revier-Duell nur halb so schön.”

Das Revierderby sei “immer wieder ein großartiges Fest. Voller Rivalität und Emotionen. Schlichtweg die Mutter aller Derbys”, findet der ehemalige Nationalspieler. Großkreutz sieht mit dem Gang ins Fußball-Unterhaus allerdings auch eine Chance für die Königsblauen: “Vielleicht tut denen ein Neuanfang mal ganz gut.” Mit Verweis auf die ganz besonderen Erfahrungen, die er selbst im Duell BVB gegen S04 sammeln durfte, schließt Großkreutz: “Deshalb mein tatsächlich ernsthafter Wunsch: Kommt bald zurück, denn nix ist geiler als dieses Derby.”

Großkreutz spielte mit Borussia Dortmund zwölfmal das Revierderby. Dabei feierte er mit dem BVB vier Siege, kassierte sechs Pleiten und spielte zweimal remis.

BVB feiert emotionalen Saisonabschluss

Borussia Dortmund hat am 34. Spieltag auch das siebte Bundesligaspiel in Folge gewonnen und schließt die Saison 2020/21 auf Platz drei ab. Der BVB gewann sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 3:1 (1:0). Es war zugleich die letzte Partie im Profibereich von Lukasz Piszczek, der die Westfalen als Kapitän aufs Feld führte und den Klub nach elf Jahren verlassen wird.

Erling Haaland (5., 84.) und Marco Reus (51.) erzielten die Treffer der Gastgeber, bei denen Edin Terzic sein letztes Spiel als BVB-Trainer bestritt. Terzic soll in der kommenden Saison als Co-Trainer unter Marco Rose fungieren. Der eingewechselte Lars Bender in seinem letzten Spiel als Profi verkürzte per Foulelfmeter (89.). Für Leverkusen ging es ebenfalls um nichts mehr, das Ticket für die Europa League war bereits vorher gebucht.

“Wir hatten heute emotionale Momente”, sagte BVB-Kapitän Marco Reus bei Sky. “Leider gehen ein paar Spieler, die unglaublichen Eindruck in der gesamten Bundesliga und ihren jeweiligen Vereinen hinterlassen haben. Das macht einen auch traurig.”

BVB, Gerüchte: Borussia Dortmund für VfB-Keeper Kobel “ein Thema”

Stuttgarts Torhüter Gregor Kobel hat das Interesse von Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund bestätigt. “Dortmund ist auf jeden Fall ein Thema. Ich werde mich in den nächsten Tagen damit beschäftigen. Ich werde mir das anhören. Wir werden sehen”, sagte der 23-Jährige nach dem 0:2 (0:0) des VfB am letzten Spieltag gegen Arminia Bielefeld.

Zuletzt hatten verschiedene Medien berichtet, dass der Schweizer Wunschkandidat beim BVB sei. Stuttgarts Geschäftsführer Sven Mislintat bezifferte die Chancen auf einen Verbleib Kobels im Rahmen des Spiels auf “50:50”.

Kobel steht beim VfB noch bis 2024 unter Vertrag. Angeblich rufen die Schwaben 16 bis 18 Millionen Euro Ablöse für den Keeper auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *