Brian Brobbey will wegen Nagelsmann-Abschied angeblich Vertrag auflösen

Der bevorstehende Abgang von Trainer Julian Nagelsmann könnte bei RB Leipzig angeblich einen bereits beschlossenen Transfer für den kommenden Sommer ins Wanken bringen: Wie das niederländische Magazin Voetbal International berichtet, gibt es bei Ajax Amsterdams Talent Brian Brobbey offenbar den Willen, den bis 2025 laufenden Vertrag wieder aufzulösen.

Hintergrund soll eine große Unzufriedenheit beim 19-Jährigen über Nagelsmanns Abschied sein. Der Chefcoach beerbt im Sommer Hansi Flick beim FC Bayern, der Rekordmeister kauft Nagelsmann dem Vernehmen nach für eine Ablösesumme jenseits der 20 Millionen Euro aus seinem Vertrag heraus. Offenbar war Nagelsmann einer der wesentlichen Gründe, warum sich Brobbey überhaupt für Leipzig entschieden hat.

Schon in der Pressemitteilung zum Wechsel Mitte März wurde der Stürmer mit folgenden Worten zitiert: “Julian Nagelsmann ist ein junger und sehr guter Trainer, von dem ich noch viel lernen kann.”

Das Thema scheint auch die Vereinsoffiziellen bei Ajax und RB inzwischen zu beschäftigen. Der niederländische Rekordmeister macht sich offenbar Hoffnungen, Brobbey doch noch halten zu können. “Ich würde das gut finden, ja. Ich habe mit Marc (Overmars, Ajax-Sportdirektor) gesprochen, der daran arbeitet”, wird Ajax-Trainer Erik ten Hag von Voetbal International zitiert.

Er ergänzte: “Er hat gerade dort unterschrieben. Ob das möglich ist, weiß ich nicht. Er ist noch nicht einmal da und ich weiß nicht genau, ob Leipzig dem gegenüber offen ist.”

Tatsächlich erscheint es unwahrscheinlich, dass Leipzig einen Spieler nur aufgrund eines Trainerwechsels aus seinen vertraglichen Pflichten entlässt. Klar ist jedoch, dass der international anerkannte Nagelsmann für etwaige Transferverhandlungen ein starkes Argument war. Auch der Spanier Angelino soll sich vor allem wegen des 33-Jährigen langfristig bis 2025 an Leipzig gebunden haben.

Nagelsmanns Nachfolger als Leipzig-Trainer wird der US-Amerikaner Jesse Marsch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *