Robert Lewandowski gibt Update zu seinem Gesundheitszustand

Der verletzte Robert Lewandowski hat vor dem Champions-League-Spiel gegen PSG ein Update zu seinem Gesundheitszustand gegeben und ein Comeback im Rückspiel gegen die Pariser in der kommenden Woche ausgeschlossen.

“Nein, das ist immer noch zu früh. Ich mache alles, um wieder auf den Platz zu kommen. Allerdings erst, wenn ich mich wirklich gut und sicher fühle”, sagte er bei Sky. Aufgrund einer Bänderverletzung im rechten Knie, die er sich bei der Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Andorra zugezogen hatte, fällt der Pole derzeit aus.

“Das ist kein gutes Gefühl, zu Hause zu sitzen”, stellte der Weltfußballer klar. Nachdem der polnische Verband zunächst nur von einer Pause von fünf bis zehn Tagen ausgegangen war, teilte der FC Bayern nach weiterführenden Untersuchungen in der vergangenen Woche mit, dass Lewandowski etwa vier Wochen ausfallen werde. In der Folge berichtete der kicker jedoch, dass Hoffnung auf ein Comeback im Rückspiel gegen PSG bestehe. Daraus wird nun nichts.

Trainer Hansi Flick hatte bereits am Samstag erklärt, dass sich Lewandowski nach seiner Verletzung eine Woche komplett schonen müsse und erst danach das Rehabilitationstraining beginnen könne. Da außerdem Serge Gnabry aufgrund einer Corona-Erkrankung ausfällt, ruhen die Hoffnungen der Münchner im Sturmzentrum vorerst auf Eric Maxim Choupo-Moting.

Zudem sprach Lewandowski über seine Zukunft beim FC Bayern und erklärte: “Ich habe zu Hansi gesagt, dass solange ich bei Bayern spiele und er Trainer ist, können wir gut zusammenarbeiten und Erfolg haben.” Bis 2023 steht er beim FCB unter Vertrag, für den er seit seinem Wechsel 2014 in 325 Spielen 288-mal traf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *