Gespräche mit Lewandowski über Verlängerung? Berater Zahavi dementiert

Berater Pini Zahavi hat gegenüber SPOX und Goal Berichte dementiert, wonach der FC Bayern mit Robert Lewandowski in Vertragsgesprächen sei. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FCB.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 4. April.

FC Bayern: Berater Pini Zahavi dementiert Gespräche wegen Lewandowski-Verlängerung

Robert Lewandowski hat beim FC Bayern München noch einen Vertrag bis 2023, zum Vertragsende wäre der Pole dann fast 35 Jahre alt. Bei talkSPORT verriet der englische TV-Kommentator und Bundesliga-Experte Kevin Hatchard, dass es Gespräche zwischen den Bayern und dem Polen über eine mögliche Verlängerung gegeben habe.

Lewandowskis Berater Pini Zahavi dementierte dies jedoch gegenüber SPOX und Goal und bezeichnete diese Aussagen als “nicht wahr.” Die Bayern hatten dem 32-Jährigen zuletzt den Roten Teppich ausgerollt. “Bei seiner Professionalität – wenn man allein sieht, wie er trainiert und seinen Körper pflegt – ist da noch nicht das Ende angesagt”, schwärmte zuletzt Karl-Heinz Rummenigge in der Sport Bild von Lewandowski.

Der amtierende Weltfußballer machte seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund zu den Bayern bisher 325 Pflichtspiele, in denen er satte 288 Tore erzielte. Auch in dieser Spielzeit ist der Mittelstürmer kaum zu stoppen und steht bereits bei 42 Treffern in gerade einmal 36 Einsätzen.

Derzeit ist der Pole jedoch zum Zuschauen verdammt. Bei der Nationalmannschaft zog sich der Stürmer eine Bänderdehnung zu und fehlte somit beim wichtigen 1:0-Sieg der Bayern in Leipzig. Auch für die Viertelfinal-Spiele in der Champions League werden die Bayern aller Voraussicht nach auf ihre Torfabrik verzichten müssen.

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerA/H
Champions League07.04.PSGH
Bundesliga10.04.Union BerlinH
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Bundesliga20.04.Bayer LeverkusenH

FC Bayern, Gerücht: Lucas Vazquez liegt Vertragsangebot vor

Wie die spanische Tageszeitung ABC berichtet, liegt Lucas Vazquez von Real Madrid ein Vertragsangebot vor. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft nach dem Saisonende aus. Laut des Berichts hätten fünf Klubs und “insbesondere der FC Bayern” dem Spanier ein Angebot gemacht.

Ein Angebot von Real Madrid wiederum habe er entschieden abgelehnt. Die Königlichen würden ihm zwar einen Dreijahresvertrag an, allerdings nur zu reduzierten Konditionen, so die Zeitung. In Madrid soll er aktuell 3,5 Millionen Euro netto im Jahr verdienen, das neue Angebot würde ihm wohl nur 3,2 Millionen Euro netto einbringen.

Das Eigengewächs der Königlichen ist auf der rechten Außenbahn vielseitig einsatzbar und kann sowohl als offensiver Flügel als auch als Rechtsverteidiger auflaufen. In München könnte er so die Lücke von Douglas Costa (30) füllen, der nach einem Jahr Leihe wohl wieder zu Juventus Turin zurückkehrt, und gleichzeitig in der Viererkette eine Alternative zu Benjamin Pavard (24) darstellen. Dessen bisheriger Ersatzmann Bouna Sarr konnte noch nicht überzeugen.

Wie die spanischen Tageszeitung AS vor rund zwei Wochen berichtete, sollen neben den Bayern der FC Arsenal, die Tottenham Hotspur sowie der AC Milan interessiert sein. ABC nennt dagegen Manchester United, der FC Chelsea und Inter Mailand als Interessenten.

FC Bayern: Situation an der Tabellenspitze

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2779:354464
2.RB Leipzig2748:222657
3.Wolfsburg2746:222454
4.Eintracht Frankfurt2755:371850
5.Borussia Dortmund2755:391643
6.Bayer Leverkusen2745:321343

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *