Borussia Mönchengladbach angelt wohl nach Eintracht-Frankfurt-Trainer Adi Hütter

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Marco Rose, der zum BVB wechselt, hat Borussia Mönchengladbach offenbar einen klaren Favoriten. Wie die Bild berichtet, handelt es sich dabei um Adi Hütter von Eintracht Frankfurt.

Die Hessen liegen derzeit auf dem vierten Tabellenplatz der Bundesliga, was die Qualifikation für die Champions League bedeuten würde. Demnach stelle sich der 51-Jährige derzeit die Frage, ob mit der SGE überhaupt noch mehr zu erreichen wäre.

Gladbach hingegen hat kaum noch eine Chance auf die Königsklasse, die Fohlen liegen auf Platz zehn. Brisant: Hütter soll für Mannschaften, die sich nicht für die Champions League qualifizieren, dem Bericht zufolge eine Austiegsklausel in Höhe von 7,5 Millionen Euro besitzen. Sonst liege diese bei zehn Millionen Euro.

In den vergangenen Wochen waren bereits mehrere Trainer bei Gladbach gehandelt worden. Nach der Absage von Xabi Alonso hatte es auch Gerüchte um Ajax-Trainer Erik ten Hag gegeben.

Hütters Vertrag in Frankfurt läuft noch bis 2023. Laut Bild wolle er sich bis Mai entscheiden, ob er die Eintracht verlässt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *