Robert Lewandowski verletzt! Spiel gegen PSG in Gefahr

Schock für den FC Bayern beim 3:0-Länderspielsieg der Polen gegen Andorra. Nach 63 Minuten musste Weltfußballer Robert Lewandowski angeschlagen ausgewechselt werden. Nun ist sogar das Champions-League-Spiel gegen Paris Saint-Germain in Gefahr.

Am Montag folgte die schlechte Kunde: Aufgrund einer “Schädigung des Seitenbandes im rechten Knie” wird Lewandowski von der Nationalmannschaft abreisen und das Topspiel der Gruppe I am Mittwoch gegen England verpassen. Dem polnischen Verband zufolge wird der Stürmer fünf bis zehn Tage ausfallen, zu groß sei das Risiko einer Verschlimmerung der Verletzung. Somit steht auch das Hinspiel der Bayern in der Königsklasse gegen PSG am 7. April auf der Kippe.

Der Doppeltorschütze (30., 55.) humpelte nach gut einer Stunde vom Feld. Zuvor war ihm Gegenspieler Albert Alavedra Jimenez im Strafraum auf das Bein gefallen. “Er hat Schmerzen in seinem Knie gespürt. Wir werden checken, ob er okay ist”, sagte Nationaltrainer Paulo Sousa nach der Partie. Nach der Auswechslung wurde Lewandowskis Knie umgehend gekühlt und bandagiert. “Er muss sich jetzt ausruhen und gut schlafen”, sagte Sousa weiter.

Groß war die Sorge auch bei RTL-Experte Uli Hoeneß am Sonntag im Studio: “Mir ist das Herz stehen geblieben. Hoffen wir, dass es nichts Schlimmeres ist.” Der Bayern-Ehrenpräsident führte im Anschluss mehrere Telefonate und verkündete noch während der Sendung: “Die ersten Prognosen sind nicht ganz so schlimm, wie es zunächst ausgesehen hat.”

Lewandowski befindet sich in der Form seines Lebens und ist sowohl für seine Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation als auch für den FCB nicht zu ersetzen. Der FC Bayern reist am Samstag zum Tabellenzweiten der Bundesliga RB Leipzig, ein Einsatz dürfte nicht realistisch sein. Danach beginnt der Wettlauf gegen die Zeit in Sachen PSG.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *