Abschied? “Keine Schande!” Thomas Müller zieht Vergleich mit Thiago

Thomas Müller hat in einem Interview erklärt, dass es für ihn zumindest theoretisch denkbar wäre, den FC Bayern München eines Tages zu verlassen – so, wie es auch Thiago im vergangenen Sommer getan hatte.

“Ich bin nicht auf diesen Klub festgelegt. Ich habe ein spezielles Verhältnis zu ihm. Ich habe Bayern schon geliebt, bevor ich angefangen habe, für sie zu spielen”, sagte Müller der Times und führte aus: “Aber wenn es eine Situation gibt, wo du entscheiden musst, vielleicht für einen anderen Verein zu spielen, wäre das keine Schande und überhaupt kein Problem. Vielleicht wie bei Thiago.”

Der Spanier wechselte im vergangenen Sommer nach sieben Jahren bei Bayern zum FC Liverpool. Dass es Müller ihm in naher Zukunft gleich tut und München ebenfalls verlässt, ist aktuell allerdings unwahrscheinlich.

Der 31-jährige Offensivspieler hat schließlich im April letzten Jahres seinen Vertrag bis 2023 verlängert, ist unter Hansi Flick ein unverzichtbarer Schlüsselspieler beim Rekordmeister. Zwar gab es 2019 handfeste Spekulationen über einen Abschied Müllers, als er unter dem damaligen Coach Niko Kovac seinen Stammplatz zwischenzeitlich verloren hatte und Manchester United als Interessent gehandelt wurde.

Derlei Gedankenspiele sind jedoch längst ad acta gelegt. Müller kam bereits als Zehnjähriger in den Nachwuchs des FC Bayern und debütierte mit 18 für die Profis. Seither sind ihm in 571 Pflichtspielen für die Münchener 212 Tore gelungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *