VfB Stuttgart monatelang ohne Silas Wamangituka

Schwerer Schlag für Silas Wamangituka und den VfB Stuttgart: Der 21 Jahre alte Offensivspieler hat sich im Südschlager bei Bayern München (0:4) einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt sechs bis acht Monate aus. Das teilten die Schwaben nach einer eingehenden Untersuchung am Sonntag mit.

Wamangituka hatte sich die schwere Verletzung bei einem Laufduell mit dem Münchner David Alaba zugezogen (31.). Nach kurzer Behandlung musste er ausgewechselt werden (35.).

“Gott sei Dank gibt es keine weiteren Kollateralschäden im Knie, aber das tut uns natürlich weh und ist bitter für den Jungen”, sagte Sportdirektor Sven Mislintat bei Sky90: “Aber Silas ist ein Monsterjunge, er hat einen ganz klaren Kopf und wird stark wiederkommen.”

Vorstandschef Thomas Hitzlsperger hob schon am Samstag die große Bedeutung von Wamangituka für den Aufsteiger hervor: “Silas hilft uns extrem, er ist ein sehr wertvoller Spieler, wir brauchen ihn sehr.”

Der Kongolese ist einer der Shootingstars der Saison. In 25 Bundesligaspielen erzielte er elf Tore und bereitete vier vor. Hinzu kommen zwei Einsätze im DFB-Pokal, bei denen er einmal traf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *