VfL Wolfsburg – FC Schalke 04 5:0: Wölfe sorgen für nächste Klatsche für S04

Schalke stürzt weiter Richtung ungebremst zweite Liga. Nach dem 0:5 (0:1) beim VfL Wolfsburg ist auch die letzte Hoffnung gestorben (hier geht’s zu den Highlights).

Shkodran Mustafi schüttelte immer wieder den Kopf und blickte frustriert auf die leeren Ränge. Der Rio-Weltmeister, als vermeintlicher Retter im Winter verpflichtet, hat Schalke 04 noch näher an den Abgrund gestoßen. Mit einem Eigentor und einem peinlichen Ballverlust am eigenen Strafraum begünstigte der Ex-Nationalspieler die krachende 0:5 (0:1)-Pleite beim VfL Wolfsburg – und begrub die allerletzte Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Denn nach dem elften Spiel in Folge ohne Sieg ist der Rückstand des Tabellenletzten zum Relegationsplatz auf elf Punkte angewachsen – neun Runden vor Schluss. “Wir bekommen ein brutales Tor aus dem Nichts”, klagte Trainer Dimitrios Grammozis bei Sky, “und dann haben wir zu viele Geschenke verteilt.”

Besonders erschreckend: In den letzten neun Pflichtspielen hat Schalke nur zwei Tore erzielt. Aktuell treffen die Königsblauen nur ins eigene Netz – wie beim 0:1 (31.), als Abwehrchef Mustafi einen Schuss von Admir Mehmedi per Kopf ablenkte. Es war bereits das vierte Eigentor der Saison.

Bis dahin hatte das Schlusslicht solide verteidigt, im zweiten Durchgang brach es wieder einmal dramatisch ein. Ein Hauptdarsteller war erneut Mustafi, der vor dem 0:3 durch Ridle Baku (58.) in einem völlig überflüssigen Dribbling am eigenen Strafraum den Ball verlor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *