Kevin Großkreutz verrät: Mario Götze war mein bester Mitspieler

Weltmeister Kevin Großkreutz hat in einem Interview seine Bewunderung für seinen früheren Dortmunder Teamkollegen Mario Götze ausgedrückt und zudem darüber gesprochen, wie er dessen Wechsel vom BVB zu Bayern München im Jahr 2013 aufgenommen hat.

“Er war der beste Spieler, mit dem ich jemals zusammengespielt habe”, sagte Großkreutz bei Sky. “Ein Weltklasse-Spieler. Der konnte alles am Ball, war im Eins-gegen-Eins kaum zu stoppen.”

Als er von Götzes Transfer nach München erfuhr, sei er “schon ein bisschen sauer” gewesen, führte Großkreutz aus. “Weil er dann eben ausgerechnet auch noch zu Bayern gegangen ist, zu unserem größten Konkurrenten. Auch der Zeitpunkt hat einen traurig gemacht, weil wir eine Einheit waren und er uns verlassen hat.”

Im Nachhinein habe er jedoch volles Verständis für Götze gehabt, betonte der 32-Jährige, der seine Profi-Karriere im Januar beendet hatte. “Ich habe ihn dann auch beglückwünscht, ihm geholfen und immer nur das Beste in München gewünscht.”

Großkreutz und Götze bestritten gemeinsam 94 Pflichtspiele für Dortmund, holten mit dem BVB 2011 und 2012 den Deutschen Meistertitel und wurden 2014 mit der DFB-Elf Weltmeister. Götze kehrte nach drei Jahren bei Bayern im Sommer 2016 nach Dortmund zurück, wechselte vergangenes Jahr dann zur PSV Eindhoven.

Großkreutz spielte noch bis 2015 in Dortmund, war als Profi nach Stationen bei Galatasaray, dem VfB Stuttgart und Darmstadt 98 zuletzt bis Oktober 2020 bei Drittligist Uerdingen aktiv. Nach dem Ende seiner Profi-Laufbahn kickt er nun beim Sechstligisten und Dortmunder Stadtteil-Klub TuS Bövinghausen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *