Jamal Musiala nimmt angeblich DFB-Einladung an

Im Werben um Bayern-Talent Jamal Musiala hat der DFB angeblich einen Durchbruch erreicht. Außerdem: RB Leipzig stichelte gegen den FCB. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 21. Februar.

FC Bayern, Gerücht: Jamal Musiala nimmt DFB-Einladung an

Jamal Musiala hat offenbar mit Blick auf seine Karriere in der A-Nationalmannschaft eine Entscheidung getroffen. Der gebürtige Stuttgarter, der auch einen englischen Pass besitzt, folgt laut einem Bericht der Daily Mail der Einladung von Bundestrainer Joachim Löw für die März-Länderspiele. Für den DFB wird es in der WM-Qualifikation gegen Island (25. März), Rumänien (28. März) und Nordmazedonien (31. März) gehen.

Löw hatte sich bereits lobend über den 17-Jährigen geäußert. “Er ist ein außergewöhnlich großes Talent, absolut”, sagte der Bundestrainer der Bild am Sonntag nach dem 4:1-Sieg der Münchner gegen die TSG 1899 Hoffenheim: “Er hat eine besondere Wertschätzung in Deutschland und bei Bayern. Ich denke, er weiß so oder so, dass ich ihn nominieren will. Die Entscheidung liegt bei ihm.”

Musiala spielte zuletzt für die englische Juniorennationalmannschaft, für den DFB lief er bis zur U16 auf. Nach Informationen von SPOX und Goal fand im Anschluss an die Bundesliga-Partie der Bayern gegen Hoffenheim ein Austausch zwischen Löw und Musiala statt. Musiala und dessen Umfeld fassten Löws Besuch in der bayrischen Landeshauptstadt sehr positiv auf.

FC Bayern, News: RB Leipzig ruft Zweikampf aus

RB Leipzig verkürzte mit einem 4:0 bei Hertha BSC den Rückstand auf die Bayern auf zwei Punkte. “Natürlich ist es schön, dass wir jetzt wieder enger dran sind. Es waren lange Zeit sieben Punkte. Da hat mich die Reaktion der Mannschaft sehr beeindruckt. Dass sie nicht aufgesteckt haben, nachdem wir nach dem Mainz-Spiel sieben Punkte Rückstand hatten”, sagte RBL-Trainer Julian Nagelsmann nach dem vierten Bundesliga-Sieg seiner Truppe in Folge.

Die Roten Bullen nutzen dies für eine Spitze Richtung München. “Es war nicht zu erwarten, dass Bayern fünf Punkte abgibt. Jetzt haben sie es hergegeben und wir sind dran”, sagte Marcel Sabitzer bei Sky. “Jetzt heißt es, da zu sein. Aber die nächsten Wochen werden auch für uns hart”, meinte Sabitzer weiter: “Klar, wir spielen vorne mit, haben uns gegenüber Platz drei, vier und fünf abgesetzt. Es ist ein Zweikampf. Es hilft nichts, darüber zu reden. Wir müssen Woche für Woche dranbleiben. Wenn uns das nicht gelingt, lachen dich alle anderen wieder aus.”

Zum direkten Duell der Bayern gegen Leipzig kommt es am 3. April.

FC Bayern: Die Situation an der Tabellenspitze

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2262:313149
2.RB Leipzig2240:182247
3.Wolfsburg2235:191642
4.Eintracht Frankfurt2245:301542
5.Bayer Leverkusen2240:241637
6.Borussia Dortmund2245:311436
7.1. FC Union Berlin2235:251033
8.Borussia M’gladbach2238:33533

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *