FC Schalke 04, News und Gerüchte: Huntelaar weiterhin verletzt

Die Verletzung von Rückkehrer Klaas-Jan Huntelaar wirft beim FC Schalke 04 Fragen auf. Werner Leuthard, Leiter Performance Lizenzspieler, soll deshalb intern stark in der Kritik stehen. Neuzugang Shkrodan Mustafi feierte bei der 0:3-Pleite gegen RB Leipzig indes sein sofortiges Debüt. News und Gerüchte zum S04 im Überblick.

Hier geht’s zu den vergangenen News über Schalke 04.

Schalke 04: Leuthard wegen Hunter-Verletzung in Kritik?

Klaas-Jan Huntelaar konnte dem FC Schalke 04 seit seiner Rückkehr bisher kaum helfen. Der 37-Jährige fehlte bei der 0:3-Niederlage gegen RB Leipzig zum wiederholten Male. Aufgrund einer “erneut aufgebrochenen Wadenverletzung”, wie Trainer Christian Gross nach der Partie erklärte. Lediglich beim 1:1 gegen Bremen reichte es bisher zu einem zehnminütigen Kurzeinsatz.

Wie Sport1 nun berichtet, soll es deshalb intern Kritik an Werner Leuthard geben. Der 59-Jährige war vor der Saison wegen immer wieder auftretenden Verletzungen in der vergangenen Saison als Leiter Performance Lizenzspieler geholt worden. Verbesserung stellte sich seitdem aber keine ein. Ganz im Gegenteil: Spieler sollen nach Verletzungen zu früh ins Training eingestiegen sein. Huntelaar selbst sei von seinem Einsatz in Bremen alles andere als glücklich darüber gewesen, er habe sich noch nicht fit genug gefühlt.

“Er (Huntelaar; Anm. d. Red.) wollte alles machen, dass er möglichst topfit ist. Leider ist die Verletzung wieder aufgebrochen. Es sind nicht die optimalsten äußeren Bedingungen zurzeit, auch wenn wir einen neuen Rasen haben. Unsere Trainingsplätze sind noch nicht so gut hergestellt”, sagte Gross. “Ih würde da niemandem einen Vorwurf machen. Wir haben versucht, ihn so schnell wie möglich fitzubekommen. Das haben wir nicht geschafft.”

Neben dem niederländischen Stürmer fehlen Goncalo Paciencia (Knieverletzung), Salif Sane (Knieprobleme), Kilian Ludewig (Mittelfußbruch) und Steven Skrzybski (Innenbandanriss im Knie) bereits seit mehreren Wochen. Frederik Rönnow (Leistenprobleme), Can Bozdogan (Knöchelverletzung) und Timo Becker (Oberschenkelprobleme) fielen zudem gegen Leipzig aus.

Mit Mark Uth, der noch vor dem Pausenpfiff ausgewechselt werden musste, könnte sich ein weiterer Leistungsträger in das prall gefüllte Schalke-Lazarett einreihen. “Ich denke, es ist eine muskuläre Verletzung im hinteren Oberschenkel”, sagte Gross und schob nach: “Genaueres weiß ich aber noch nicht.”

Schalke 04: Darum spielte Mustafi sofort

Shkrodan Mustafi feierte am Samstag nach seinem Wechsel vom FC Arsenal direkt sein Debüt für den FC Schalke 04 – obwohl er zuvor keine richtige Trainingseinheit mit seinen Teamkollege absolviert hatte. Trainer Christian Gross schenkte dem 28-jährigen Weltmeister von 2014 trotzdem sofort das Vertrauen. “In dieser schwierigen Situation zählt Erfahrung”, begründete der 66-Jährige seine Entscheidung.

Fehlerfrei blieb der Innenverteidiger jedoch nicht und verschuldete in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Leipziger Führung mit, als er Nordi Mukiele aus den Augen ließ und dieser nach einer Ecke per Kopf zum 1:0 für die Gäste traf.

“Ich hätte mir gewünscht, dass wir etwas mitnehmen. An den Standards müssen wir arbeiten”, sagte Mustafi hinterher. Für den ehemaligen Londoner musste Talent Malick Thiaw auf die Bank weichen. Kein Dauerzustand, wie Gross aber klarstellte und dem 19-Jährigen weitere Einsätze in Aussicht stellte.

Ex-Schalker Eigenrauch kritisiert S04-Marketingclaim

Der ehemalige Schalke-Profi Yves Eigenrauch hat beim Nachrichtenportal t-online die Entwicklungen im Profifußball stark kritisiert. Es gebe “überhaupt keinen fairen Umgang miteinander. Das ist ähnlich wie in der Wirtschaft, wo die Produktqualität oftmals in keiner Relation zum Preis steht”.

Auch mit den Vorgängen bei seinem Ex-Klub ist er nicht einverstanden. “Bisher löst Schalkes Marketingclaim ‘Wir leben dich’ bei mir einen Kotzanfall aus”, sagte der 49-Jährige. “Das war bestimmt ein ganz schlauer Mensch, der sich diesen Spruch ausgedacht hat, aber das ist einfach unehrlich.”

Er sei sich ziemlich sicher, “dass die Personen, die diesen Slogan ausgewählt haben, überhaupt nicht wissen, was das in Gänze bedeutet”. Es fehle den Verantwortlichen “elementar an Empathie. Nach spätestens vier Wochen sollte man verstehen, wie besonders dieser Verein ist.”

FC Schalke 04: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
13.02.2021BundesligaUnion BerlinA
20.02.2021BundesligaBorussia DortmundH
27.02.2021BundesligaVfB StuttgartA
06.03.2021BundesligaFSV Mainz 05H

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *