FC Bayern: Syndesmoseband-Anriss bei Alexander Nübel

Der FC Bayern muss wohl längere Zeit auf seinen Ersatzkeeper Alexander Nübel verzichten. Beim 24-Jährigen ist nach Informationen von SPOX und Goal das Syndesmoseband angerissen.

Wie lange Nübel dem deutschen Rekordmeister damit fehlen wird, ist noch nicht klar. Unmittelbar nach der Verletzung hatte Trainer Hansi Flick von einer Ausfallzeit von “drei bis vier Wochen” gesprochen. Wie die Bild berichtet, könnten es aber bis zu sechs Wochen werden.

Bei den Bayern entsteht hinter Stammkeeper Manuel Neuer somit eine Lücke. Zwar rückt Thorben Hoffmann, die Nummer eins der U23, zum Ersatzkeeper bei den Profis auf. Der FCB möchte jedoch mit drei Torhütern die anstehende Klub-WM in Katar absolvieren.

Daher wird wohl auch Lukas Schneller, eigentlich nur Reserve in der U23, mit zur Klub-WM kommen. Das Problem: Die Bayern-Amateure spielen am Sonntag gegen Uerdingen und in der darauffolgenden Woche am Samstag in Kaiserslautern – und hätten dann nur noch einen Torwart zur Verfügung: Michael Wagner, die eigentliche Nummer drei.

Nach Informationen der Bild wurde bei den Bayern sogar darüber nachgedacht, Nachwuchs-Torwarttrainer Tom Starke für eine Woche wieder auf die Bayern-Bank zu setzen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Schneller gegen Uerdingen noch bei den Amateuren bleibt und anschließend nach Katar nachreist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *