Hertha BSC gegen FC Bayern: Bundesliga heute im Liveticker

Der 20. Spieltag der Bundesliga wird heute mit der Partie von Spitzenreiter FC Bayern München bei Hertha BSC eröffnet. Hier könnt Ihr die Begegnung im Liveticker verfolgen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Hertha BSC gegen FC Bayern: Bundesliga heute im Liveticker – 0:1

Tor: 0:1 Coman (21.)

Besonderes Ereignis: Jarnstein hält FE gegen Lewandowski (11.)

60. | Gute Seitenverlagerung aus dem Zentrum auf die linke Seite zu Gnabry, der nimmt den überlaufenden Hernandez mit. Dessen Flanke in der Mitte klärt ausgerechnet 1,68-Meter-Mann Ascacibar per Kopf. Da staunt Lewandowski nicht schlecht.

56. | Guendouzi kommt neu ins Spiel, seine Spielstärke und technische Finesse könnte der Hertha im Dauerdruck guttun. Allerdings verlässt dafür auch Läufer, Kämpfer und Antreiber Darida das Feld.

55. | Auch jetzt, obwohl sich Coman links im direkten Duell mit Pekarik durchsetzt und zur Flanke ansetzen kann. Der Ball kommt hoch zu Gnabry, dem wird 13 Meter vor dem Tor von hinten aber noch der Ball weggespitzelt.

53. | Aber bis jetzt spielt nur Bayern im zweiten Durchgang. Kimmich und Alaba ziehen das Spiel von hinten heraus immer wieder auf, wenn es mal nicht weitergeht, geht der Ball eben wieder zurück und der Anlauf startet erneut. Das ist zermürbend. Noch hält Hertha aber stand und verhindert weitere Torabschlüsse.

51. | Bayern kommt mit Dampf aus der Kabine, will für klare Verhältnisse sorgen, grundsätzlich bestimmt gerne gegen Ende noch ein paar Kräfte sparen. Das kann sich der Rekordmeister bis hierhin keinesfalls erlauben, zu gefährlich tritt Hertha auf. Durch die häufigen Umschaltsituationen ist den Berlinern ein Treffer absolut zuzutrauen.

48. | Müller erstochert gegen Ascacibar an der Mittellinie den Ball und der Bayern-Express rollt. Der Ball springt zu Gnabry, vier Kollegen, Sane, Lewandowski, Coman, Müller, alle viere, flankieren ihn, aber Gnabry schießt selbst aus 16 Metern. Und scheitert an Jarstein, der etwas Glück hat, den Ball aber zur Seite abwehren kann.

46. | Torunarigha kann nach der Bekanntschaft mit Sanes Knie tatsächlich nicht mehr weitermachen. Bitter für die Hertha, fehlt mit Boyata schon der Abwehrchef und Kapitän. Alderete kommt nun neu ins Spiel.

46. | Weiter geht’s in Berlin, die Hertha in Ballbesitz.

Halbzeit | Das Freitagabendspiel bietet alles, was man sich von einem Bundesligaspiel wünscht. Tempo von der ersten Sekunde an, ein mutiger Außenseiter, ein spielfreudiger Favorit, verschossene Elfmeter, Wetterchaos und viele, viele Torchancen. Vor allem Hertha wird sich ärgern, dass vorne noch die Null steht. Auch weil sie hinten nicht mehr steht, weil ausgerechnet die am wenigsten torgefährliche Szene zum einzigen Treffer führte, da Comans Schuss unglücklich abgefälscht wurde. Aber auch weil Dardai vor dem Spiel extra noch Effektivität gefordert hat. Das müssen sich die Berliner ankreiden lassen.

45.+4. | Dann ist Pause in Berlin.

45.+2. | Torunarigha bekommt das Knie von Sane fies wie unglücklich in den Unterleib und kann sich kaum mehr gerade aufrichten. Das sieht schmerzhaft aus. Fraglich, ob der Verteidiger weitermachen kann. Den Rest der dreiminütigen Nachspielzeit wird Hertha wohl in Unterzahl agieren.

45.+1. | Lewandowski hat per Zufall die nächste der zahlreichen Torchancen. Neuer muss aus seinem Sechzehner kommen und einen langen Ball klären, prügelt das Leder weit nach vorne, der fliegt bis zur anderen Seite, wo es Jarstein wesentlich schlechter macht als sein Pendant. Er irrt im Nichts umher, kommt viel zu spät. Lewandowski ist da, köpft aus 16 Metern am Torwart, aber auch am Tor vorbei.

45. | Guter Versuch von Lukebakio, der den halbrechts positionierten Ball über die Mauer dreht, leicht abgefälscht fliegt die Kugel aufs Tor, Neuer muss nachfassen, um den zu sichern.

44. | Gute Freistoßposition für Hertha, weil Cunha kurz vor dem Strafraum keine Anspielstation hat, stattdessen clever abstoppt und sich vom plumpen Müller über dne Haufen rennen lässt, der sich da über sein eigenes Foul ärgert.

43. | Piatek bereits mit seinem fünften Torabschluss. Im Zuge einer Umschaltsituation, da ist sie wieder, wird er halblinks von Darida in Szene gesetzt, zieht kurz vor dem Strafraumeck zwei Meter nach innen und schießt mit der Innenseite, allerdings recht deutlich am Tor vorbei.

41. | Darida sieht Gelb wegen Meckerns nach einem Foul im Mittelfeld.

40. | Bayern hat die Aufmüpfigkeit der Hertha vorerst gestoppt, die Berliner fokussieren sich jetzt wieder auf die Umschaltmomente und lässt den Gegner spielen. Das kann auch schnell nach hinten losgehen, denn Bayern präsentiert sich schnell und spielfreudig. Und hat zur Hälfte Angreifer auf dem Feld, die mit ihren ständigen Positionswechseln für viel Unruhe sorgen.

37. | Und so kann Bayern das Zepter wieder übernehmen. Nach einem Flugball von Kimmich bekommt Hertha das Ding im eigenen Strafraum nicht raus, Gnabry legt mit Übersicht links raus zu Coman, der flankt auf den ersten Pfosten zu Lewandowski. Dessen Kopfball geht knapp am langen Pfosten vorbei.

35. | Und jetzt wird diese Drangphase gestoppt, weil Cunha und Coman an der rechten Seitenlinie unglücklich ineinanderrasseln. Das gibt für beide den Brummschädel, das Spiel muss rund eineinhalb Minuten unterbrochen werden.

33. | Technisch und spielerisch agiert Hertha nicht wie ein Abstiegskandidat. In einer starken Phase drücken die Gastgeber die Bayern hinten rein, kombinieren schnell und präzise und schieben sich nach vorne. Was fehlt, ist ein Abschluss. Piatek und Cunha tauchen zwar innerhalb kurzer Zeit in gefährlicher Position im Strafraum auf, werden aber beide geblockt.

31. | Pavard sieht die erste Gelbe Karte der Partie, weil er im Mittelfeld früh runtergeht, einem Ball entgegenrutscht und dann nicht mehr stoppen kann. Wie bei einer Schlittenfahrt. So rutscht er Lukebakio in die Beine, auch wenn er noch zurückzieht.

30. | Starker Ball von Alaba von der Mittellinie in die Schnittstelle zu Coman, der es so links bis zur Grundlinie schafft. Bei seinem Querpass lauert Gnabry in der Mitte, Torunarigha ist aber dazwischen. Den zweiten Ball feuert Coman Richtung Kasten, Stark hält die Rübe rein. Diesmal ohne Bogenball ins eigene Netz.

26. | Beim folgenden Eckball bekommt Süle im Luftkampf mit Torunarigha einen ab. Zwischen den Augen platzt eine Wunde auf, der Nationalspieler blutet und muss mit Pflaster verarztet werden. Bisschen Schnee zum Kühlen, sonst gibts das Ei. Dann kann es für alle weitergehen.

24. | Es geht Schlag auf Schlag. Auf der einen Seite verschenkt Hertha eine gute Freistoßposition mit einer fehlgeschlagenen Variante, hat Glück, dass Sane beim Konter der Ball verspringt. Und wenig später dann ein berragender Flugball von Kimmich genau in den Lauf von Coman, der den Ball perfekt mitnimmt und an einer starken Parade von Jarstein scheitert.

Coman schießt FC Bayern gegen Hertha in Führung

21. | Tooooor Hertha BSC – FC BAYERN 0:1. Bitteres Gegentor für die Hertha. Süle mit dem langen Ball von der Mittellinie auf die linke Seite zu Müller, der spielt Coman an, der zieht am Strafraumeck auf und schießt. Und erzielt seinen dritten Saisontreffer nur, weil Stark den Ball so unglücklich abfälscht, dass er sich im hohen Bogen über Jarstein hinweg ins Netz senkt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *