“Lassen Sie mich die Spiele erstmal angehen”

Der abstiegsbedrohte Bundesligist FC Schalke 04 hat am Sonntag seinen neuen Trainer Christian Gross vorgestellt. Der Schweizer sprach dabei über die schwierige Mission bei S04, mögliche Neueinkäufe und seinen Führungsstil.

Gross gab sich nach dem Start in sein Himmelfahrtskommando keinen Illusionen hin. “Ich habe noch sehr viel Energie”, betonte er: “Und die brauche ich ganz bestimmt. Ich muss vorangehen.”

Als vierter Coach soll der Schweizer den Tabellenletzten in dieser so verkorksten Saison vor dem drohenden Abstieg retten. Er gehe diese Aufgabe mit “Zuversicht, Zielstrebigkeit und Entschlossenheit” an, betonte Gross bei seiner Vorstellung im blau-weißen Trainingsanzug. Der Job bei den Königsblauen sei “speziell”, es sei “ein Marathon”.

Die wichtigsten Aussagen der PK im Überblick:

  • Gross über Neueinkäufe: “Wir sind im Austausch. Ich hatte auch die Möglichkeit, mich mit Huub Stevens auszutauschen. Jeder Trainer hat Wünsche. Die finanzielle Lage ist wohl sehr angespannt, aber der Verein ist bereit, alles zu tun. Vor allem auf den Außenbahnen haben wir Bedarf, auch bei der Schnelligkeit.”
  • Schneider über die Gespräche mit Gross: “Wir haben bereits zusammengearbeitet. Ich kann deshalb genau einordnen, wie er arbeitet und wirkt. Das hat mich dazu bewogen, ihn vorzuschlagen. Es war für mich nicht schwer, ihn zu überzeugen.”
  • Gross über Kritik an seinem Engagement: “Ich muss den Kritikern dagegenhalten, dass auch bei meinen letzten Stationen wie Ägypten Fußball gespielt wird vor 80.000 Fans. Was entscheidend ist, ist die Ansprache. Was ich will ist, dass die Spieler mit Zuversicht, Zielstrebigkeit und Entschlossenheit die Mission angehen. Es ist unheimlich wichtig, dass ich den Ehrgeiz der Spieler spüre. Mein erster Eindruck von der Mannschaft ist sehr positiv. Sie waren sehr fokussiert, als ich mit ihnen gesprochen habe. Es gibt viel zu tun. Lassen Sie mich das anpacken.”

S04: Der Spielplan von Schalke 04 nach der Weihnachtspause

DatumUhrzeitGegnerWettbewerb
2. Januar 202118.30 UhrHertha BSC (A)Bundesliga
9. Januar 202115.30 UhrTSG Hoffenheim (H)Bundesliga
17. Januar 202118.00 UhrEintracht Frankfurt (A)Bundesliga
20. Januar 202118.30 Uhr1. FC Köln (H)Bundesliga
24. Januar 202115.30 UhrFC Bayern München (H)Bundesliga

FC Schalke 04: Gross wird als neuer Trainer präsentiert – die Pressekonferenz von S04 im Liveticker zum Nachlesen

Gross über seinen Führungsstil:

“Ich will einen Konsens finden mit den Spielern, bin nicht ultimativ, sondern versuche den Spieler da zu erfassen, wo er sein Potenzial optimal abruft. Ich werde die Mannschaft nicht übertrainieren. Sie muss frisch sein und mir vor allem zeigen, dass sie ehrgeizig ist.” Der suspendierte Nabil Bentaleb wird keine Begnadigung erhalten, bestätigte Gross zudem.

Gross über seine Vorbilder:

“Da gibt es sehr viele. Ich habe Helmut Johannsen als Trainer gehabt. Der war von der Mannschaftsführung sehr konsequent und hat mich geprägt. Ich orientiere mich auch an Arsene Wenger, Jose Mourinho, Sir Alex Ferguson und Huub Stevens. Die sind aggressiv und wollen die Spiele gewinnen. Ohne Aggression geht es nicht.”

Schneider und Gross über die Zusammenarbeit:

Schneider über die Gespräche mit Gross: “Wir haben bereits zusammengearbeitet. Ich kann deshalb genau einordnen, wie er arbeitet und wirkt. Das hat mich dazu bewogen, ihn vorzuschlagen. Es war für mich nicht schwer, ihn zu überzeugen.” Gross sagt: “Ich habe noch sehr viel Energie. Die brauche ich auch, um das zu schaffen. Lassen Sie mich die Spiele erstmal angehen. Den Rest schauen wir dann.” Auch gibt der Schweizer an, dass der erste Kontakt zu Schalke “vor ungefähr drei Wochen” stattfand.

Gross über seinen neuen Klub:

“Schalke ist Faszination – ein ganz berühmter und spezieller Verein. Die Aufgabe ist speziell. Ich sehe die Aufgabe ganz klar: Wir haben fünf Monate Zeit, um diese Mission erfolgreich zu gestalten. Ich muss vorangehen.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *