Rummenigge: “Sane muss seinen Charakter an FC Bayern anpassen”

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat den zuletzt schwächelnden Leroy Sane dazu aufgefordert, “seinen Charakter an den FC Bayern anzupassen”. Neben einem großen Lob an Robert Lewandowski sprach er auch über das Angebot für David Alaba.

“Er muss jetzt den nächsten Schritt machen. Er muss seinen Charakter an den FC Bayern anpassen. Wir verzeihen alles, solange gezeigt wird, dass alles in die Waagschale gelegt wird, damit wir gewinnen”, sagte Rummenigge im Sport1-Doppelpass über den Neuzugang, der beim Sieg in Leverkusen ein- und ausgewechselt (die Highlights im Video) wurde.

Sane sei “nicht glücklich” gewesen, “das ist verständlich. Ich habe mit Flick gesprochen und er hat mir erklärt: ‘Ich habe die Aufgabe alles zu tun, um zu gewinnen. Ich wollte Musiala bringen, weil wir das Spiel gewinnen wollten.'” Sane habe zwar “unglaubliche Talente”, sei aber “noch nicht so richtig mit dem Bayern-Gen infiziert”.

Bezüglich der Zukunft von David Alaba, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, gebe es keinen neuen Stand: “Unser Ziel war immer mit ihm verlängern. Dann gab es eine Deadline. Dieses Angebot wurde aber nicht angenommen.” Es liege an Alaba, auf die Verantwortlichen zuzukommen: “Ich denke, das Angebot, das der FC Bayern ihm gemacht hat, war extrem honorig. Wir haben viele Schritte auf seinem Berater und Vater zugemacht. Der FC Bayern hat alles in die Waagschale gelegt, was möglich war.”

Kein Verständnis hat Rummenigge für die Kritik an der zukünftigen Verteilung der TV-Gelder. Angesprochen auf Ex-DFL-Geschäftsführer Anreas Rettig, der dem FC Bayern fehlende Solidarität vorwirft, sprach Rummenigge Klartext: “Herr Rettig ist mir keinen Kommentar wert.”

Auch der FCB sei mit der Verteilung nicht zufrieden, weshalb man sich bei der Abstimmung enthalten habe: “Den großen Vereinen wurde Geld weggenommen, Leistung muss sich auch lohnen. Die Bundesliga muss ein latentes Interesse daran haben, dass wir international erfolgreich sind. Die Geldverteilung ist solidarisch, den Schuh ziehe ich mir nicht an.”#

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge im Doppelpass im Liveticker zum Nachlesen

Rummenigge über das verschobene Pokalspiel

“Ich habe Verständnis dafür, dass Leipzig am liebsten auch nicht gespielt hätte. Sie hatten in der Champions League ein Spiel weniger. Der Termin 22./23. Dezember ist eine Katastrophe. Spieler von anderen Kontinenten können möglicherweise nicht mehr rechtzeitig nach Hause. Unsere Spieler hätten gar keine Regeneration gehabt, deshalb wurde unserem Antrag stattgegeben.”

Rummenigge über Wintertransfers

“Die wird es nicht geben. Wir hatten seit dem 8. März keinen einzigen Zuschauer. Das wird sich möglicherweise bis zum Saisonende nicht ändern. Dem müssen wir Rechnung tragen bei seriöser Finanzlage. Wir wollen aber auch niemanden abgeben:”

Rummenigge über die Kovac-Entlassung und die Arbeit von Flick

“Wir haben im Flugzeug nach dem Frankfurt-Spiel entschieden, dass es so nicht weitergeht. Die Wahl fiel darauf, dass wir Hansi vertrauen. Besser geht es nicht. Er hätte auch die Wahl zum Welttrainer verdient gehabt. Jürgen Klopp hat richtig gesagt, dass er überrascht ist. Hansi hat fünf Titel gewonnen und war enttäuscht.”

Rummenigge über die derzeitige Bundesliga

“So eng ging es lange nicht mehr zu, das macht die Bundesliga spannend. Es ist nicht das Erquickendste für alle Nicht-Bayern-Fans, wenn wir achtmal Meister werden. Aber wir haben aber auch ganz ordentlich gearbeitet.”

Rummenigge über eine Super League

“Wir haben grundsätzlich nicht das Interesse, dass eine Super League entsteht. Die Reform der Champions League 2024 wird ein wichtiger Schritt sein. Die Gruppenphase ist mir nach dem 4. Spieltag mittlerweile zu langweilig. Der Plan muss sein, dass aus der Gruppenphase wieder eine Art League Phase wird. Was ich bisher gehört habe, hat mir gefallen. Wir haben uns immer als Kind der Bundesliga gefühlt.”

Rummenigge über Wettbewerbsfähigkeit

“Union hat nachhaltig eine positive Entwicklung genommen, auch Eintracht Frankfurt ist ein gutes Beispiel. Wenn du Dortmund oder Bayern 30 Millionen wegnimmst, sind die kleinen Vereine auch nicht wettbewerbsfähiger. Wer das glaubt, ist an Naivität nicht zu überbieten.”

Rummenigge über die Kritik von Rettig an der Verteilung der TV-Gelder

“Herr Rettig ist mir keinen Kommentar wert. Wir sind mit der Verteilung auch nicht zufrieden. Den großen Vereinen wurde Geld weggenommen, Leistung muss sich auch lohnen. Die Bundesliga muss ein latentes Interesse daran haben, dass wir international erfolgreich sind. Wenn wir international eine Rolle spielen und Wachstum generieren wollen, brauchen wir gute Vereine. Die Geldverteilung ist solidarisch, den Schuh ziehe ich mir nicht an.”

Rummenigge über einen Mbappe-Tranfer

“Den können wir uns nicht erlauben, es ist finanziell unvorstellbar.”

Rummenigge über sein Verhältnis zu Hoeneß

“Er ist wichtiges Mitglied des Aufsichtsrates. Wir haben ein entspanntes, ruhiges Verhältnis. Es gab auch mal Irritationen, weil wir beide meinungsstark sind. Da ist auch mal eine Tür zugeflogen.”

Rummenigge über einen FC Bayern ohne ihn

“Ich bin immer ein Freund davon gewesen, dass man sich nicht als unersetzlich hält. Die schönste Zeit hatte ich auf dem Platz. Ich weiß nicht, was ich am 1. Januar 2022 machen werde. Ob ich noch überhaupt etwas mache, weiß ich heute auch noch nicht.”

Rummenigge über seinen Nachfolger Oliver Kahn

“Ich habe ihm nur einen Ratschlag gegeben: Baue dir das bestmögliche Netzwerk der Welt auf. Ich hatte mir ganz zielbewusst das Amt als Außenminister des FC Bayern ausgesucht am Anfang und bin auf der ganzen Welt rumgereist. Das ist etwas wahnsinnig Wichtiges – im Fußball umso mehr. Kahn ist prädestiniert für den Job und hat das Fußball-Know-how.”

Rummenigge über die Erfolge im Jahr 2020

“Ich hasse den Satz: Ich muss nichts mehr beweisen. Jeden Tag muss ich ins Büro und es erneut allen zeigen – auch nach diesem glorreichen Jahr. Das steckt alles in uns drin.”

Rummenigge über Verkäufe von Dortmund

“Ich verstehe, dass Dortmund einem Aubameyang oder Dembele keine 20 Millionen Euro im Jahr oder mehr zahlen will. Man muss daran denken, dass der Klub 2004 fast pleite war. Der Stachel sitzt tief. Jeder Verein – ob Dortmund, Leverkusen oder wir – muss sein eigenes Geschäftsmodell entwickeln.”

Rummenigge über die Auswirkungen von Corona

“Wir müssen alle unsere Geschäftsmodelle überprüfen und anpassen. Ich hoffe, dass wir ein Stück mehr Rationalität in die Transfergeschäfte reinkriegen. Bei den Gehältern im Spitzenbereich fängt die Absenkung jetzt erst an.”

Rummenigge: “Qualität auf dem Rasen höchstes Gut”

Rummenigge über Kontinuität im Kader

“Wir halten den Laden zusammen, weil wir wissen, dass Qualität auf dem Rasen das höchste Gut im Fußball ist.”

Rummenigge über die BVB-Niederlage

“Mit der Niederlage haben sie sich fürs Erste aus dem Meisterrennen geschossen. Die Haaland-Verletzung tut ihnen sehr weh. Auf ihn war das gesamte Spiel abgestimmt, er ist trotz seines Alters ein großes Kaliber, auch wenn es Moukoko mit seinem ersten Tor gut gemacht hat.”

Rummenigge über Rangnick als Schalke-Trainer

“Er hat in Hoffenheim und Leipzig bewiesen, dass er ein guter Trainer ist. Mich wundert, dass ein Mann mit einem solchen Kaliber überhaupt auf dem Markt ist. Er ist ein großer Fachmann, ich halte viel von ihm.”

Rummenigge weiter über Schalke

“Schalke ist einer der Vereine, die besonders darunter leiden, dass keine Zuschauer zugelassen sind. Man merkt das fehlende Selbstvertauen, viele Kleinigkeiten klappen nicht.”

Rummenigge über Schalke-Vorstand Schneider

“Jochen Schneider hat ein schweres Erbe angetreten, die finanzielle Problematik war schon da. Er ist ein ruhiger Mann, der arme Kerl kann nichts dafür. Es braucht jetzt einen Befreiungsschlag. Der Verein war schon vor 2020 in einer negativen Spur. Ich mag den Verein und die Leute.”

Rummenigge über die Lage bei Schalke 04

“Ich habe schon den Eindruck, dass die Mannschaft versucht, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Der Verein ist in einer sehr problematischen Lage. Es ist unglaublich schwer, da Ruhe rein zu bekommen. 29 Spiele nicht zu gewinnen, ist Wahnsinn. Da kannst du Guardiola und Mourinho holen, das wird alles nicht funktionieren.”

Rummenigge über Scholls Sane-Kritik

“Ein Künstler hat über den anderen gesprochen. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass Sane eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern hinlegen kann, notfalls werden wir ihm auch in den Hintern treten.”

Rummenigge über Sane

“Das ist auch ein Problem in der Öffentlichkeit. Wir machen zu schnell Spieler zu groß. Gestern habe ich bei Wirtz ein paar Mal das Wort Weltklasse gehört. Wir müssen diese Leute formen, auch neben dem Platz. Wir sind bereit, Leroy zu helfen, aber er muss auch sich selbst fordern, dahin zu kommen, wo er hinkommen will. Seine Fähigkeiten sind unbestritten.”

Rummenigge über Sane

“Er muss jetzt den nächsten Schritt machen. Er muss seinen Charakter an den FC Bayern anpassen. Wir verzeihen alles, solange gezeigt wird, dass alles in die Waagschale gelegt wird, damit wir gewinnen. Ich glaube nicht, dass der Trainer Sane erziehen will”,

Rummenigge über Sane

“Leroy war nicht glücklich, das ist verständlich. Ich habe mit Flick gesprochen und er hat mir erklärt: ‘Ich habe die Aufgabe alles zu tun, um zu gewinnen. Ich wollte Musiala bringen, weil wir das Spiel gewinnen wollten.’ Der liebe Gott hat ihm unglaubliche Talente mitgegeben. Er ist noch nicht so richtig mit dem Bayern-Gen infiziert. Beispielwiese wie Thomas Müller, der nicht so gesegnet ist, aber gestern marschiert ist.”

Rummenigge über Kimmich

“Kimmich hat uns in den letzten Wochen sehr gefehlt. Wir haben das Mittelfeld zu viel überspielt. Das wird mit ihm wieder besser, weil er die Bälle fordert.”

Rummenigge über Boateng

“Wir werden uns in der Rückrunde mit ihm zusammensetzen. Er spielt eine ordentlich bis gute Saison.”

Rummenigge über Alaba

“Unser Ziel war immer mit ihm verlängern. Dann gab es eine Deadline. Dieses Angebot wurde aber nicht angenommen, dann hat unser Präsident Hainer erklärt, dass es vom Tisch ist. David müsste auf uns zukommen, wenn er noch ein Gespräch führen möchte. Ich denke, das Angebot, das der FC Bayern ihm gemacht hat, war extrem honorig. Ich weiß es nicht, ab dem 1.1. darf er ja schon einen neuen Vertrag bei einem neuen Klub unterschreiben. Wir haben viele Schritte auf seinem Berater und Vater zugemacht. Der FC Bayern hat alles in die Waagschale gelegt, was möglich war.”

Rummenigge über die Innenverteidigung

“Wir haben kein Problem dort. Boateng spielt eine starke Saison. Alaba spielt das sehr gut. Niklas Süle ist wieder zurück und gestern top gespielt. Er hat ja schließlich gegen Diaby einen der besten Außenspieler der Bundesliga gespielt und diesen ausgeschaltet.”

Rummenigge über das Gegentor

“Das war ein Weltklasse-Tor und Schick hat ihn auch perfekt getroffen. Das passiert, Leverkusen hat es vor allem die ersten 30 Minuten sehr gut gespielt. Du musst viel mehr auf Kleinigkeiten im Fußball achten, auch bei Standardsituationen.”

Rummenigge über Lewys Gehalt

“Natürlich musst du marktgerecht bezahlen. Dann darfst du nicht glauben, dass ein Spieler bei Bayern bleibt, weil München so schön ist. Ich habe in diesem Jahr viel mit ihn geredet. Er geht bei den Gesprächen sehr in die Tiefe. Lewandowski spricht auch Fehler an, wenn man Dinge im Verein korrigiert werden müssen.”

Rummenigge über Lewandowski

“Als er gekommen ist, hatte er schon im Hinterkopf, zu Real zu wechseln und Weltfußballer zu werden. Ich glaube klick hat es bei ihm gemacht, als wir vor zwei Jahren seinem Vertrag verlängert haben. Wir haben ihm gesagt, dass egal welches Angebot – auch von Real Madrid – auf den Tisch kommt, wir es ablehnen werden. Er ist sozusagen wie die Münchner Rückversicherung.”

Rummenigge über die Klub-WM

“Die Mannschaft will den sechsten Titel auch gewinnen. Die Mannschaft und Hansi Flick sind zu mir gekommen und haben mich darum gebeten, mit FIFA-Präsident Gianni Infantino zu sprechen, damit die Klub-WM auch diese Saison stattfindet. Wir fahren da nicht hin, um Geld zu verdienen. Das ist eine reine Geste, um der Mannschaft auch die Möglichkeit zu geben, einen weiteren Titel zu gewinnen.”

Rummenigge über das Jahr

“Wir haben eine Wahnsinns-Saison gespielt. Keine Mannschaft hat mehr Spiele in diesem Jahr absolviert. Das macht sich irgendwann bemerkbar. Gestern war für mich der Beweis, dass der Wille und der Charakter dieses Mannschaft außergewöhnlich ist.”

Rummenigge über Bundesliga

“Wir machen die Bundesliga ein wenig klein. Die Benchmark in Europa ist aktuell die Bundesliga. Die Spiele in Deutschland sind aktuell die besten in der Fußballwelt. Die Budnesliga ist viel besser geworden in den letzten beiden Jahren, weil sehr gut gearbeitet wird. Die Bundesliga wird davon nachhaltig profitieren.”

Rummenigge über Neuer und Lewandowski

“Es sind die beiden besten Spieler des Jahres. Gerd Müllers Rekord habe ich gedacht, wird nie wieder in Frage gestellt, aber daran arbeitet Robert Lewandowski. Dazwischen haben wir aber einige Mentalitätsmonster wie Joshua Kimmich und Thomas Müller.”

Rummenigge legt Thuram Spende nahe

Die Runde ist sich einig, dass es ein absolutes No-Go ist. Bayerns Vorstandsvorsitzender schlug vor, dass Thuram eine Spende tätigen soll.”Ich glaube, er wäre gut beraten zumindest eine Spende für einen karitativen Zweck machen. Er hat dem Verein image-mäßig extrem geschadet und das weiß er auch.” Damit ist der Thuram-Eklat abgehandelt und es wird sich dem FC Bayern gewidmet.

Rummenigge über Thuram

“Sowas ist mir zum Glück nie passiert. Aber das geht nicht, ein absolutes ‚No Go’. Bei Gladbach machen die natürlich Schadensbegrenzung. Die wollen die Sperre so gering wie möglich halten. Aber ich glaube, der ist da selbst erschrocken. Wie er da vom Platz runtergeht, hat er wohl kapiert, dass er da einen groben, groben Unfug gemacht hat.”

Reif über Thuram

Zunächst geht es jedoch nicht um die Bayern, sondern um den Aufreger des Spieltags. Marcus Thuram hatte gestern seinem Gegenspieler Stefan Posch ins Gesicht gespuckt. “Es ist etwas, das du im Zusammenspiel mit Menschen, nicht in deinem Spektrum haben. Die Sperre kann nicht lange genug sein”, sagte Marcel Reif. Darüber hinaus kritisierte Reif die Pressemeldung des Klubs dazu. Rummenigge dagegen ordnete ein, dass Borussia Mönchengladbach versuche, Schadensbegrenzung zu betreiben.

Bundesliga: Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München1339:192030
2.Bayer Leverkusen1328:121628
3.RB Leipzig1324:91528
4.Borussia Dortmund1326:18822
5.1. FC Union Berlin1327:18921
6.Wolfsburg1219:13621
7.VfB Stuttgart1226:19718
8.Borussia M’gladbach1324:22218
9.Eintracht Frankfurt1321:22-117
10.FC Augsburg1315:19-416
11.TSG Hoffenheim1321:23-215
12.Werder Bremen1316:21-514
13.SC Freiburg1216:22-614
14.Hertha BSC1219:20-113
15.1. FC Köln1313:21-811
16.Arminia Bielefeld139:23-1410
17.1. FSV Mainz 051312:26-146
18.Schalke 04138:36-284

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *