“Möchte einer der zehn besten Spieler der Welt sein”

Offensivspieler Giovanni Reyna (18) zählt bei Borussia Dortmund schon nahezu zum Stammpersonal, hat mit Blick auf seine Zukunft aber noch viel höhere Ziele ausgegeben.

“Ich will nicht nur ein guter amerikanischer Spieler werden. Ich möchte konstant einer der zehn besten Spieler der Welt sein. Ich habe schon jetzt das Gefühl, dass ich Teil der neuen Generation von großen Spielern werde”, so Reyna in seiner Kolumne bei The Players’ Tribune.

Beim BVB kommt Reyna zumeist über die linke Offensivseite. In den Reihen der Schwarz-Gelben, die am Dienstagabend beim SV Werder Bremen mit 2:1 gewannen, hofft der junge Offensivmann darauf, “das Spiel verändern” zu können. “Ich weiß, dass ich in dieser Saison den Sprung schaffen kann”, so der Nationalspieler der USA, der bereits bei seinem Ex-Klub New York City FC für Impulse zuständig war.

Doch beim deutschen Vizemeister der Vorsaison gilt der 18-Jährige als einer von vielen namhaften Stars – vor allem in der Offensive. Schließlich können auch Thorgan Hazard, Marco Reus, Jadon Sancho, Reinier und Julian Brandt im offensiven Mittelfeld auflaufen.

Reyna beim BVB: “Aus dem Schneckenhaus herausgekommen”

Reyna will jedoch “einer der wichtigsten Spieler im Team zu werden. Man sieht Jungs wie Sancho und Haaland – ich will auf deren Niveau sein.” Er habe sich zudem “als Spieler sehr weiterentwickelt, einige große Spiele gespielt” und sei aus seinem “Schneckenhaus herausgekommen”.

Reyna feierte im Januar 2020 gegen den FC Augsburg sein Debüt für Borussia Dortmund, nachdem er 2019 von New York City FC zum BVB gekommen war. In der Saison 2020/21 machte er bis dato zwölf Spiele (drei Tore und fünf Assists).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *