BVB, News und Gerüchte – Zorc über erstes Spiel nach Favre: “Viel mehr Leben drin”

Michael Zorc hat im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Lucien Favre positive Veränderungen festgestellt. Zwischen dem BVB und Gladbach-Coach Marco Rose gibt es offenbar schon eine Abmachung. Hier gibt es News und Gerüchte zu den Dortmundern.

Weitere Neuigkeiten zu den Schwarzgelben findet Ihr hier.

BVB – Zorc lobt erstes Spiel nach Favre: “Viel mehr Leben drin”

Im ersten Spiel nach der Ära Lucien Favre hat der BVB am Dienstag einen knappen, aber verdienten Erfolg bei Werder Bremen gefeiert und die Negativserie in der Bundeliga beendet. Sportdirektor Michael Zorc sieht nach der Berufung von Edin Terzic schon erste positive Veränderungen: “Es war viel mehr Leben drin”, sagte Zorc dem kicker.

Bereits in der Vorbereitung auf das Spiel in der Hansestadt habe er gemerkt, “dass wir es unbedingt schaffen wollten, zu gewinnen”. Ein später Treffer per Elfmeter-Nachschuss von Kapitän Marco Reus sorgte schließlich dafür, dass Terzic ein gelungenes Debüt erlebte.

Dieser verteilte nach dem Sieg ein Lob an seine Mannschaft: “Das war teilweise der Fußball, den ich mir vorstelle. Ich bin stolz darauf, dass wir von Anfang bis Ende alles gegeben und jeden Meter gemacht haben, den wir machen mussten.” Gleichzeitig betonte er: “Spielerisch war es nicht unbedingt das, was wir uns wünschen.”

Auch Reus verlor nur lobende Worte über seinen neuen Coach: “Der Glaube war da, dass wir eine gute Mannschaft sind, wenn wir alles zusammen machen, defensiv wie offensiv. Für den neuen Trainer war es in der kurzen Zeit unheimlich schwierig, ein großes Kompliment an ihn. Das Wichtigste ist, dass wir das Spiel gewonnen haben.”

BVB: “Grundsätzliche Abmachung” mit Rose?

Bis zum Saisonende wird Terzic an der Seitenlinie der Borussia stehen – mindestens. Auch ein Engagement darüber hinaus scheint im Erfolgsfall nicht ausgeschlossen, wahrscheinlicher ist jedoch eine große Lösung mit einem gestandenen Trainer wie Gladbachs Marco Rose oder RB-Coach Julian Nagelsmann.

Als Favorit gilt Rose, der nach kicker-Informationen bereits “eine grundsätzliche Abmachung” mit dem BVB für die kommende Saison getroffen habe. Die zu zahlende Ablösesumme sei kein Hinderungsgrund – auch wenn die Dortmunder deutlich mehr als jene etwa drei Millionen Euro zahlen müssten, die Gladbach 2019 für Rose an Red Bull Salzburg überwies. Eine finale Entscheidung sei allerdings noch nicht getroffen.

Bei der Vorstellung von Terzic hatte Zorc klargestellt, dass bis zum Saisonende erst einmal “ein langer Weg mit mindestens 26 Spielen” warte, “im Hier und Heute” müsse die Wende geschafft werden. Alles weitere bezüglich der Zukunft des ehemaligen Co-Trainers “werden wir noch besprechen”.

Gleichzeitig strahlte Zorc eine große Überzeugung in die Fähigkeiten von Terzic aus: “Wir haben Edin 2018 als ausgewiesenen Fachmann zurück zu uns geholt, aber auch als positiven Typen, der ein gutes Gespür für den Umgang mit den Spielern mitbringt.” Diese lege “die Emotionalität an den Tag, die es braucht beim BVB. Als Trainer und auch als Co-Trainer musst du gewisse Rollen bedienen, Emotionalität gehört dazu”.

 

BVB-Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitHeimAuswärtsWettbewerb
18.12.202020.30 UhrUnion BerlinBorussia DortmundBundesliga
22.12.202020 UhrEintracht BraunschweigBorussia DortmundDFB-Pokal

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *