FCB angeblich an Frankreich-Duo interessiert

Der FC Bayern ist wohl an einer Leihe der beiden Franzosen Tanguy Ndombele und Tiemoue Bakayoko interessiert. David Alaba ist wohl Wunschspieler bei Manchester City und der deutsche Rekordmeister ist erneut Social-Media-Meister. Hier gibt’s alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern wohl an Tanguy Ndombele und Tiemoue Bakayoko interessiert

Der FC Bayern ist angeblich an einer Verpflichtung der beiden Franzosen Tanguy Ndombele und Tiemoue Bakayoko interessiert.

Das geht aus einem Bericht des französischen Mediums le10sport.com hervor. Demnach würde man auf Seiten der Münchener in beiden Fällen jedoch nur eine Leihe in Betracht ziehen.

Die Tottenham Hotspur haben Nbdombele erst vergangenen Sommer für 60 Millionen Euro aus Lyon verpflichtet und wollen bei einem möglichen Verkauf kein Minusgeschäft machen. Selbiges gilt bei Bakayoko, für den Chelsea offenbar 35 Millionen Euro haben will. Der FCB sei jedoch nicht bereit, diese Summen zu zahlen.

FC Bayern: Testspiel vor Champions-League-Achtelfinale geplant

Wie die TZ und der Münchner Merkur berichten, plant der FC Bayern ein Testspiel vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea. Demnach soll die Partie am 31. Juli in der Allianz Arena stattfinden. Wer der Gegner sein wird, ist noch offen.

Das Testspiel soll als Vorbereitung für das Achtelfinal-Rückspiel gegen die Londoner am 8. August dienen. Das Hinspiel gewann der FCB mit 3:0, entsprechend hat der deutsche Rekordmeister gute Chancen auf das Viertelfinale und damit die Qualifikation für das CL-Finalturnier in Lissabon.

FC Bayern: Alaba wohl Wunschkandidat bei Manchester City

Seit Wochen kokettiert David Alaba öffentlich mit einem Wechsel ins Ausland, auch seinen 2021 auslaufenden Vertrag hat der Österreicher bisher nicht verlängert. Nach dem CAS-Urteil soll Manchester City Alaba nun wohl als Wunschkandidaten für die Defensive auserkoren haben.

Das berichtet der englische Guardian. Demnach dürften die Sky Blues bis zu 150 Millionen Pfund (167,5 Millionen Euro) für neue Transfers ausgeben. Neben Alaba soll Napolis Kalidou Koulibaly ganz oben auf der Liste stehen. Hier gibt es die ausführliche News.

FC Bayern München ist Social-Media-Meister

Der FC Bayern kann neben sich dem Double aus Meisterschaft und Pokal auch über eine weitere Auszeichnung freuen. Zum zweiten Mal nach 2018 erzielte der deutsche Rekordmeister in einer Studie des Instituts für Fußballmanagement – genau wie Schalke 04 – 50 Punkte im Social-Media-Index (SMI) und darf sich damit deutscher Social-Media-Meister nennen.

Für die Studie wurden die vier wichtigsten Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter & YouTube) der Vereine über die ganze Saison hinweg wissenschaftlich beobachtet und anhand der Kategorien (Post-Interaktion, Post-Häufigkeit, prozentuales Wachstum und Anzahl der Follower) bewertet.

“Wir freuen uns natürlich sehr über diese Auszeichnung. Unser gesamtes Social-Media-Team hat insbesondere in der Corona-bedingten Bundesliga-Spielpause die Schlagzahl noch einmal erhöht und wirklich hervorragende Arbeit geleistet. So konnten wir auch in dieser Zeit unsere Fans weltweit am FC Bayern teilhaben lassen und zugleich unseren Sponsor-Partnern über unsere Plattformen die fehlenden TV-Reichweiten kompensieren”, kommentierte Stefan Mennerich, Direktor Medien, Digital & Kommunikation des FC Bayern, auf der vereinseigenen Homepage.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *